Feierliche Einweihung der neuen Feuerwehrhalle und des Musikprobelokals

 

Am 09. September 2017 konnte die neue Feuerwehrhalle und das Musikprobelokal in Schabs eingeweiht und somit offiziell seiner Bestimmung übergeben werden. 


Um 16.30 Uhr erfolgte die Aufstellung der Musikkapelle, der verschiedenen Fahnenabordnungen, Feuerwehren und der Ehrengäste bei der "alten" Feuerwehrhalle, von wo aus der Einzug -begleitet von den Klängen der Musikkapelle- zur neuen Feuerwehrhalle startete. 

 

Bürgermeister Alexander Überbacher begrüßte alle anwesenden Gäste, allen voran den Landesfeuerwehrpräsident Wolfram Gapp, die Landesräte Arnold Schuler und Philipp Achammer, den Pfarrer Artur Schmitt, die Vertreter des Weißen Kreuzes - allen voran die Präsidentin Barbara Siri - die Vertreter des Bezirksverbandes, alle anwesenden Feuerwehrleute und Musikanten und schließlich alle Schabmerinnen und Schabmer. 

 

Der Obmann der MK Schabs, Andreas Vallazza, ging in seiner Ansprache kurz auf die noch recht junge Geschichte der Musikkapelle ein, bevor Überbacher dem Kommandanten der Feuerwehr Schabs, Richard March das Wort übergab.

 

March berichtete ebenso von der Geschichte der Feuerwehr Schabs, vom Wandel der Zeit und von der Notwendigkeit besserer und modernerer Gerätschaften. Der Platzbedarf im alten Feuerwehrgerätehaus reiche schon seit einiger Zeit nicht mehr aus und so konnte mit dieser neuen Struktur ein perfektes Heim für die Feuerwehr errichtet werden, um im Einsatzfall noch schneller und sicherer handeln zu können. Ebenso dankte er der Gemeinde- und Landesverwaltung, den Familien der Feuerwehrleute und schließlich auch "seinen" Feuerwehrmännern.

 

Anschließend erklärte Vizebürgermeister Georg Zingerle einige Eckdaten zum Bau der neuen Struktur. Er zählte einige wesentliche Punkte auf und schilderte die wichtigsten Schritte in der Baugeschichte. 

 

Landesfeuerwehrpräsident Wolfram Gapp unterstrich die Wichtigkeit des Vereinslebens in seiner Ansprache, dankte den Feuerwehrleuten und berichtete Einiges über den Feuerwehrdienst in Südtirol. Er betonte außerdem, wie wichtig es ist, eine gut funktionierende Feuerwehr im Ort zu haben und dass hinter jedem Feuerwehrangehörigen eine Familie steht, die dieses wichtige Ehrenamt unterstützt.

 

Auch die Landesräte Arnold Schuler und Philipp Achammer unterstrichen den hohen Stellenwert des Vereinslebens und dankten somit allen Feuerwehrleuten, Mitgliedern von Rettungsorganisationen und Musikanten für ihre Tätigkeit für das Dorfleben.

 

Pfarrer Artur Schmitt segnete schließlich die neuen Räumlichkeiten nach einer Ansprache, wo er erkannte, dass in den Leitsprüchen beider Vereine immer Gott "mit im Boot" ist.

 

Nach der feierlichen Banddurchschneidung bot sich den Anwesenden die Möglichkeit die Räumlichkeiten zu besichtigen, bevor der Abend schließlich bei geselligem Beisammensein ausklang.