Schulung "Technische Rettung" in Schabs

 

Ein Schulungswochenende zum Thema "Technische Rettung bei Verkehrsunfällen" organisierte die FF Schabs vom 18. - 19. Mai 2018.

 

Am Freitagabend trafen sich die Wehrleute und Helfer des Weißen Kreuzes Mühlbach zur Theorieschulung in der Schabser Feuerwehrhalle. Die Gruppenkommandanten Rudolf Lechner (ebenso ORG und Vize-Sektionsleiter des WK Mühlbach), Benjamin Ralser und Michael Ralser erläuterten in einem Vortrag die Vorgehensweise bei Verkehrsunfällen mit eingeklemmten Personen, verwiesen auf wichtige Punkte im Einsatz sowie auf die Sicherheit von Patient und Retter. Die überaus interessierte Mannschaft, welche dem Vortrag beiwohnte, informierte sich auch über im Einsatz relevante Aspekte.

 

Der Samstagvormittag stand schließlich im Zeichen der praktischen Übungen: An insgesamt 7 deformierten Unfallfahrzeugen übten die Schulungsteilnehmer - aufgeteilt in zwei Gruppen - verschiedene Szenarien für den Einsatz: So wurde dabei ein versetzter Frontalaufprall, die Seiten- und Dachlage behandelt.

 

Ein besonderes Augenmerk wurde bei der Schulung auf die Kommunikation zwischen den Einsatzkräften gelegt: Jeder Arbeitsschritt musste dabei vorher angekündigt werden, sodass der sogenannte "Innere Retter" sich und den Patienten einerseits schützen und andererseits auf möglich Erschütterungen oder Lärmbelastungen vorbereiten kann.

 

Nach dem Mittagessen folgte aber der Höhepunkt des Schulungswochenendes: Bei einer Abschlussübung konnten die Mitglieder von Feuerwehr und Rettungsdienst das aufgefrischte Wissen in die Praxis umsetzen. Diese Abschlussübung wurde auch von Interessierten aus der Bevölkerung, "strahlenden" Kinderaugen und Mitgliedern der Gemeindeverwaltung verfolgt.

 

Bei einer anschließenden Übungsbesprechung ging der Kommandant der Feuerwehr Schabs, Richard March, auf die Wichtigkeit solcher Schulungen ein; wie die Mitglieder der Feuerwehren lobten die Helfer des Weißen Kreuzes die sehr gute Zusammenarbeit zwischen den unterschiedlichen Rettungsorganisationen.

 

An der Schulung nahmen Wehrmänner der Feuerwehren von Schabs, Mühlbach und Milland sowie Helfer des Weißen Kreuzes Mühlbach teil. Ein herzlicher Dank gilt allen Teilnehmern für die tolle Mitarbeit!

 

Danke auch an Nordauto Service und HM-Sportcars für die Unfallfahrzeuge, an ProFire aus Kaltern für den zweiten Rettungssatz von WeberRescue und an Kofler Fahrzeugbau für das Unterbaumaterial.