SCHWERER VERKEHRSUNFALL AUF DER HÖHE DER LADESTATT

 

Auf der Höhe der Tankstelle Ladestatt in Schabs kam es am 05. Juni 2016 zu einem schweren Verkehrsunfall. Vermutlich aufgrund eines Überholmanövers prallten zwei Fahrzeuge des Typs VW Golf GTI und Mercedes         B-Klasse zusammen. Die Feuerwehr Schabs wurde um 19.32 Uhr von der Landesnotrufzentrale alarmiert.

 

Die Wehrmänner unter der Einsatzleitung von Kommandant Richard March rückten umgehend mit Rüst-, Tanklösch- sowie Mannschaftstransportfahrzeug zum Unfallort aus. Vor Ort angekommen, wurden die Straße abgesichert, eine örtliche Umleitung eingerichtet, der Rettungsdienst bei der Versorgung der Patienten unterstützt, der Brandschutz aufgebaut und ausgelaufene Betriebsstoffe mit Bindemittel gebunden. Dass eine erhebliche Unfalldynamik im Spiel war, war am Unfallort augenscheinlich. Auf einem Abschnitt von rund 60 Metern war die Straße von Trümmerteilen übersäht.

 

Als das Weiße Kreuz Mühlbach die Patienten in das Krankenhaus von Brixen eingeliefert hatte, begannen die Aufräumarbeiten.

 

Insgesamt wurden 3 Personen glücklicherweise nur leicht verletzt.

 

Beim Verladen der Fahrzeuge auf das Abschleppfahrzeug musste die Beifahrertür des VW Golf mit hydraulischer Schere abgetrennt werden, um die Fahrt gefahrlos zu gestalten.

 

Nach rund eineinhalb Stunden konnte die Umleitung aufgehoben und die Straße wieder für den Verkehr geöffnet werden.

 

 

Ebenfalls im Einsatz standen die Carabinieri Brixen.